Archiv der Kategorie 'Gonjasufi'

Gonjasufi-Album in da mix – The Caliph’s Tea Party

Zum Mix für die Originale von dem Album „A Sufi and a Killer“ hat Gonjasufi sehr verschiedene Musiker rangelassen. Verschiedene Sücke von „The Caliph’s Tea Party“ kann man sich bequem im Netz anhören. Selbstverständlich kamen Warp-Artists zum Zuge. So hat sich der dem experimentellen elektronischen Genre anhängenden Bibio dem Stück „Candylane“ angenommen – sehr nett. Das Intro kommt vom Australier Mark Pritchard. Er hat den Track „Ancestors“ in seiner Musikwerkstatt bearbeitet und herausgekommen ist ein ganz feine Nummer, die dem Original richtig Konkurenz macht. Die aus Brooklyn stammenden Indietronicer von Bear in Heaven widmen sich dem im Original zaghaft rockenden Stück Love of Reign und zaubern eine richtige Elektrorocknummer drauß. Die anderen, nicht im Netz auffindbaren Stücke auf der LP sind mitunter viel experimenteller. Tendenz: Wer das Originalalbum mag, findet die Remixe klasse!

Eine Hörpröbe geht noch. Orientalisch beginnt der gleichnamige Titel des Album – im Remix versteht sich. Ein lachender Sample, begleitet vom Alt-Saxophon, leitet in einen Part über, der vom Cembalo an die Leine genommen wird. Aber der Hund entreißt und fliegt davon – als Vogel. Zugegeben jetzt wird es kompliziert: Weder Hund noch Vogel, sondern Gonjasufi, mit zwischerndem Abgang. Zum Wahnsinn geht es hier.