Archiv für Oktober 2012

Radiospielplan 25.10.12

las cucarachas locas präsentieren – la rumba catalana und anderes

01 – la gosa sorda – ultima volta
02 – muchachito bombo infierno – caraguapa
03 – los fulanos – why don´t we do some boogalo
04 – cana de azucar – arriba
05 – mambo negro – brotar
06 – chimango – rumba vieja
07 – los imapagaos feat. txarly brown – tu panuelo verde
08 – txarango – volveremos
09 – jose el chatarra – y dicen que los rumberos
10 – lenacay – el septimo sueno
11 – bad sound system feat. rude & lengualerta – word sound and power
12 – la bundu band – la revolució del nou mil-leni
13 – rude hifi – a sound is not a system
14 – pasarejos sin billete – producto interior brutal
15 – leo y kachafaz (che sudaka) – welcome
16 – a fuego negro/krak in dub – me gusta boogalo
17 – la todo mal orquesta – te tirraré del altar
18 – la familia rústika – 9.zintzillik
19 – elétric gozarela -el pito
20 – jose el chatarra – mentiras
21 – san blas posse – ska antifacista
22 – la gosa sorda – el dia que tot rebente
23 – muchachito bombo infierno – el hombre cabra
24 – cranc – fins al final
25 – la maquina – well never stop
26 – ochos de brujo feat. la troba kung fu – ventilaor r-80
27 – fear nuttin band – who´s war
la troba kung fu

BANDISTA am Samstag 13.10. in der Feuerwache Mannheim

bANDISTA
Samstag, 13. Oktober 2012

Feuerwache Mannheim

Einlass 20.00 UHR / Beginn 21.00 UHR
VVK 8 € / AK 10 €
Mestizo-Kollektiv vom Bosperus
Im Anschluss: Disko Esperanto (Eintrittpreis inkl. Disko!)

bANDiSTA ist ein 2006 gegründetes Musik-Kollektiv aus Istanbul. Die Band sieht ihre Wurzeln in der kulturellen Vielfalt Anatoliens, betont aber dennoch ihre internationale Haltung. Das hört man auch: Zum einen an ihren Texten, in denen sie gegen Nationalismus und für eine gerechtere Welt plädieren, und zum anderen an ihrem Sound. Der variiert nämlich von Django bis Reggae, von Bratsch bis Ska, Dub und Afrobeat und ist immer wieder unterlegt von traditionellen anatolischen Klängen. Bandista traten bereits vielen Festivals auf, waren in unzähligen Konzertsälen der Türkei und darüber hinaus zu hören und immer wieder musikalische Begleiter auf Demonstrationen. Ihre Performances auf der Strasse sind ihr Weg sich mit der gesellschaftlichen und politischen Realität auseinander zu setzen. Denn die Musiker und Musikerinnen verstehen sich gleichwohl auch als politische AktivistInnen.

Mehr Infos:
tayfabandista
Tourposter